<- Zurück zu: Referenzen

IT-Dienstleistung

Turn-around/Finanzierung

Unternehmen

Umsatz (€): 1,5 Mio.
Mitarbeiter: 30

Gegenstand des Unternehmens ist die Erbringung von IT-Dienstleistungen. Der Umsatz lag in den letzten drei Jahren bei einer Größenordnung von 1,5 Mio. EUR.

Ausgangslage/Aufgabenstellung

Im zurückliegenden Geschäftsjahr hat der Mandant seinen Marktfokus geschärft. Eine Chance zum Ausbau der Unternehmung durch Einstellung eines gesamten Teams wurde genutzt. Hierdurch hat das Unternehmen erhebliche Vorinvestitionen in Personal und Markt getätigt. Die erhofften Erfolge sind zunächst nicht eingetreten. Erwartete Umsätze sind entweder verringert oder verschoben worden. Erhebliche marktliche Aktivitäten und auch eine Neuordnung der Leistungserstellung in agilen Methoden haben noch nicht ausgereicht, um die notwendigen Umsatz- und Ergebnisziele zu erreichen. Das Unternehmen befindet sich infolgedessen in einer angespannten Ertrags- und Liquiditätssituation. Die Geschäftsleitung hat sich entschlossen, sich in dieser Situation extern begleiten zu lassen.

Umsetzung durch GRC

GRC wurde beauftragt, gemeinsam mit der Geschäftsleitung eine Standortbestimmung mit Ableitung eines Maßnahmenkataloges zu erarbeiten. Darauf soll dann eine Unternehmensplanung aufgebaut werden, die die Rahmenbedingungen für eine Wiedererlangung der Ertragskraft festlegt und die dafür notwendigen liquiden Mittel aufzeigt. Die Erstellung eines entsprechenden Businessplans, der auch zur Erlangung von Fremdkapitalmitteln dient, umfasste folgende Eckpfeiler:

  • Analyse des Unternehmensstatus hinsichtlich Liquidität, Ertrag, Vermögen und Strategie
  • Ableitung eines Ad-hoc-Fahrplans und Legung der Basis für eine Unternehmensplanung
  • Erfolgsplanung mit notwendigen Detailplanungen (z. B. Umsatzplanung, Personalplanung, Investitionsplanung, ...)
  • Modifizierung der Controlling-Systematik
  • Ableitung des Finanzbedarfs und Dokumentation in einer Finanzplanung
  • Finanzierungsplanung

Ergebnis

Die im Businessplan erarbeiteten Maßnahmen führen das Unternehmen in eine positive Ertrags- und Liquiditätslage zurück. Eine adäquate Kapazitätsanpassung /-auslastung der im Unternehmen vorhandenen Ressourcen, eine Erweiterung des Angebotsportfolios mit intensivierten Akquisitionsaktivitäten sowie eine von GRC initiierte Verfeinerung der Unternehmenssteuerung führen in den folgenden Geschäftsjahren zum Turn-around. Mit dem vorhandenen Businessplan konnte das Unternehmen zusätzlich eine Erhöhung des Kontokorrentrahmens zur kurzfristigen Überbrückungsfinanzierung bei der Hausbank einwerben.

<- News

 

Interessante Links

###DL###

Mitarbeiterorientierte Unternehmensführung

Viele interessante Ergebnisse liefert die aktuelle Studie des Bundesministeriums für Arbeit und...

Zur Ansicht

Business Breakfast - Bankers Forum (Hannover)

CANVAS - der genetische Code des Erfolgs

Zur Ansicht

Diese Rubrik ist momentan leer.

Diese Rubrik ist momentan leer.