<- Zurück zu: Referenzen

Haustechnik

Unternehmensnachfolge

Unternehmen

Umsatz(€): 3,0 Mio.
Mitarbeiter: 40

Das eigentümergeführte Unternehmen weist ein umfassendes Dienstleistungsspektrum – Elektro, Alarm, Brand, Video und Smart Home – im Bereich der Gebäudetechnik auf. Die Zielgruppe des Unternehmens sind unter anderem Privatkunden, Industriebetriebe, Handwerksbetriebe sowie die Kommune. Rund 40 Mitarbeiter sind in der Firma beschäftigt und es wird ein Umsatz in einer Größenordnung von Mio. € 3,0 erwirtschaftet.

Ausgangslage/Aufgabenstellung

Dem Unternehmen geht es wirtschaftlich gut und es kann auf eine positive Marktentwicklung über die letzte Jahre zurückgeblickt werden. In verschiedenen Bereichen, den der Betrieb bedient, werden weitere Zuwächse prognostiziert. Der Geschäftsführer und Gesellschafter möchte seine Unternehmensanteile in den nächsten 5 bis 8 Jahren an zwei leitende Mitarbeiter übergeben. GRC erhält den Auftrag, den Nachfolgestatus zu erfassen, die Interessen der Verhandlungspartner abzustimmen und schlussendlich den Kaufpreis in einen Nachfolgefahrplan einzubetten.

Umsetzung durch GRC

Erarbeitung einer Projektskizze, die den aktuellen Status des Unternehmens kritisch analysiert und als Grundlage für Verhandlungen hinsichtlich der Unternehmensnachfolge dient. Wesentliche Bestandteile waren:

  • Analyse der marktlichen Eckdaten
  • Analyse des betriebswirtschaftlichen Unternehmensstatus
  • Analyse Zielstellungen aus Unternehmersicht / Nachfolgersicht
  • Unternehmensbewertung nach Ertragswertverfahren / Discounted Cash Flow Methode / Multiplikatorenverfahren
  • Erarbeitung der Geschäftsplanung (Plan-GuV)
  • Abstimmung mit dem Steuerberater des Unternehmens

Ergebnis

Nach mehreren Verhandlungen mit Geschäftsführer, den Nachfolgern und der Hausbank sowie einer Gegenüberstellung unterschiedlichster Bewertungsansätze konnten sich alle Beteiligten auf einen Kaufpreis einigen. Die Finanzierung erfolgt über die Kombination aus Bankdarlehen, KfW-Mitteln und einem Verkäuferdarlehen. Der daraufhin erarbeitete Nachfolgefahrplan sieht eine stufenweise Übertragung des Unternehmens an die Nachfolger in den nächsten 10 Jahren vor. Der bisherige Eigentümer bleibt im Betrieb aktiv und überträgt seine Anteile etappenweise auf die zukünftigen Geschäftsführer.

<- News

 

Interessante Links

###DL###

Diese Rubrik ist momentan leer.

Diese Rubrik ist momentan leer.

Die Geschichte hinter dem Kaufpreis

Intern

Zur Ansicht

Zukunft deutscher Mittelstand

Extern

Zur Ansicht

Unternehmensnachfolgen in Deutschland 2018 - 2022

Extern

Zur Ansicht